Altona: Beleuchtete Laufstrecke im Volkspark

Ob vor oder nach der Arbeit – auch bei Dunkelheit sollen Altonaer*innen eine Runde im Volkspark laufen können. Daher beschloss die Bezirksversammlung am 24.9.2020 auf Initiative der GRÜNEN einstimmig ein fledermaus-, insekten- und menschenfreundliches Beleuchtungskonzept erstellen zu lassen.

Die beliebte Laufstrecke um die große Spielwiese im Volkspark herum soll an den Abenden der dunklen Monate wohlüberlegt erleuchtet werden. Dazu wurde ein Konzept in Auftrag gegeben, das nicht nur energieeffizient sein soll, sondern auch den Tier- und Naturschutz berücksichtigt.

Dr. Adrian Hector, sportpolitischer Sprecher der GRÜNEN Fraktion Altona: „Wir wollen den hier vorhandenen Fledermausbestand möglichst sogar vergrößern, daher verbieten sich zu hohe Lampen von selbst. Unter Einbeziehung eines Fachbüros sollte es allerdings möglich sein, sowohl den Jogger*innen als auch den Tieren gerecht zu werden. Dann können auch Menschen, die sich bei Dunkelheit im Park sonst nicht sicher fühlen, die Laufstrecke in den Wintermonaten nutzen.“

Andreas Bernau, sportpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion Altona: „Seit 4 Jahren sind wir an dem Thema dran, haben jetzt aktuell 400.000 € für die Laufstrecke zur Verfügung und müssen nun ein vernünftiges Lichtkonzept für die Menschen und die Tierwelt dazu nutzen, die beleuchtete Joggingstrecke rund um die große Spielwiese im Volkspark zeitnah zu realisieren. Gerade im Frühjahr und im Herbst haben so die Sportlerinnen und Sportler auch in den Nachmittags-und Abendstunden die Möglichkeit, Sport zu treiben. Auch das demnächst entstehende Wohnquartier auf der Bahrenfelder Trabrennbahn wird davon profitieren.“

Dr. Bernd Hesselschwerdt, sportpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Seit zwei Jahren steht ein Budget von 400.000 € für die Ausleuchtung der beliebten Laufstrecke im Volkspark um die große Spielwiese herum zur Verfügung. Wir begrüßen daher sehr die heutige Entscheidung der Bezirksversammlung, ein geeignetes, energieeffizientes Beleuchtungskonzept vom Bezirksamt einzufordern. Insbesondere Berufstätige haben nach Realisierung dann die Möglichkeit, auch in den Wintermonaten vor oder nach der Arbeit zu joggen. Die CDU-Fraktion sagt für schnellstmögliche Realisierung ihre Unterstützung zu.“

Zum Antrag